Vergebung auf hawaiianisch

Vergeben fällt schwer. Sie ist aber ein grundlegender Schritt, wenn wir wirklich lieben wollen. Hoʻoponopono macht es möglich.

Groll entsteht schnell mal in einer Partnerschaft. Er besteht aus Wut, Ärger und Unwille. Aus Groll kann auch Hass werden. All diese Emotionen zerstören die Partnerschaft.

Durch Vergebung bauen wir den Groll ab. Es gibt nicht viele Techniken, aber eine zuverlässige ist Hoʻoponopono.

Vergebung ist für dich selbst und für die Partnerschaft enorm wichtig.

Hoʻoponopono

Hawaii die Inseln der Liebe, wo man zur Begrüßung Aloha sagt. Aloha ist ein Ausdruck der Liebe und des Mitgefühls.

Die Liebe hat einen hohen Wert auf Hawaii. Wer innerlich verletzt ist, kann keine Liebe an andere senden. Für die Inselbewohner ist die innere Reinigung bedeutsam. Der Groll muss raus. Die Hawaiianer wenden das Hoʻoponopono an.

Hoʻoponopono und die Wissenschaft

Auch die Wissenschaft wurde vom Hoʻoponopono überzeugt. US-Forscher prüften es und haben es bestätigt: Die Hunderte Jahre alte Tradition hilft. Auf die Weise wurde Hoʻoponopono in den USA eine eigene Form der Psychotherapie.

Technik

Das Hoʻoponopono ist kurz und leicht zu merken.

Es tut mir leid.

Bitte verzeihe mir.

Ich Liebe dich.

Dankeschön.

Spreche beim Streit die vier Sätze zu dir selbst und spreche es gern auch zu deinem Partner oder deiner Partnerin. Erst recht, wenn du deine*n Partner*in verletzt hast.

Hoʻoponopono nützt bei allen Emotionen. So kann es zum Beispiel eingesetzt werden, bei:

– Ärger und Wut,

– Verzweiflung und Trauer,

– Eifersucht und Hass.

Bei solchen Emotionen wende es öfter an. Mehr musst Du nicht tun. Kein Kampf, keine Wut, keine Verzweiflung. Ein Weg zum Frieden. Das Hoʻoponopono befreit dich von seelischen Verletzungen. Es reinigt dich.

Sätze, pädagogisch wertvoll

Aber ließ dir noch einmal die vier kurzen Sätze durch: Es tut mir leid. Bitte verzeih mir. Ich liebe dich. Dankeschön. Fällt dir etwas auf? Diese Sätze lernen wir schon in einer guten Kinderstube. Es gibt also auch bei uns Ansätze des Hoʻoponoponos. Machst Du es schon?

Spürbare Änderung

Hast du ein Problem, dann spreche das Hoʻoponopono. Das befreiende Gefühl spürst du auch in deinem Körper oft in deiner Atmung.

Du atmest aus und es entsteht ein Gefühl, als falle dir ein kleiner Stein vom Herzen. Das ist auch gut so. Du spürst daran, es fängt an zu wirken. Aber habe keine Angst, wenn in deinem Körper nichts passiert. Es hilft trotzdem. Spreche die Sätze so häufig du willst.

Noch mehr Hoʻoponopono

Es gibt verschiedene Fassungen des Hoʻoponoponos. Aber wir halten uns hier an die kürzeste Fassung.

Du kannst auch die längeren Hoʻoponoponos anwenden. Sie sind zwar länger, aber im gleichen Sinne reizvoll. Es liegt an dir, wie du es verwendest.

 

Mit herzlicher Liebe

Da wir nun mit der hawaiianischen Liebe vertraut sind, verabschiede ich mich von dir auf hawaiianisch: Me ke Aloha pumehana.

Wirst du das Hoʻoponopono anwenden?

Kultur

Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Advertismentspot_img

Instagram

Folge uns bei Instagram

Highlights