Warum lieben wir genau die Person? Die Sozialpsychologie gibt Antwort

Die Beziehung steht auf vielen Stützen. In der Sozialpsychologie suchte man und fand vier Hauptstützen. Hier die Erkenntnisse:

Die Beziehung steht auf vielen Stützen. In der Sozialpsychologie suchte man und fand vier Hauptstützen. Hier die Erkenntnisse:

Liebe

Ja, wer hätte das gedacht, wir gehen eine Beziehung aus Liebe ein. Aber Liebe ist nicht gleich Liebe.
Zum einen haben wir die leidenschaftliche Liebe. Sie bezieht sich vor allem auf die körperlichen Reize. Gerade die Sexualität spielt dabei eine wichtige Rolle.
Zum anderen gibt es die freundschaftliche Liebe. Sie kommt über die geistigen Anreize.

Engagement

Im Grunde klar, aber oft nicht auf dem Schirm. Der Einsatz zahlt sich aus, den wir in die Bindung investieren. Dazu gehört auch der Einsatz an Zeit.

Der Vergleich mit anderen Bereichen ist hier wichtig. Der Partnerschaft sollten wir mehr Beachtung schenken als anderen Bereichen. Es stößt dem Partner auf, wenn wir hohen Einsatz im Verein statt in die Beziehung bringen.

Der Einsatz in der Beziehung sollte gut und gern gleich viel sein, wenn nicht sogar mehr sein als in anderen Bereichen.

Attributionsstil

Die Attribution besagt, wie wir Ursachen für etwas zuschreiben. Wir suchen Gründe, warum etwas passiert. Wir finden etwas Gründe, warum wir uns streiten: „Ich bin schuld“, „Du bist schuld“, „die Situation war einfach schwierig“.
Was wir sehen, das deuten wir. So fragen wir uns oft, was der Partner über uns denkt, wenn wir verliebt sind.

Wir beobachten den Partner, wie er Ursachen zuschreibt. Klar sollte sein, dass das meist unbewusst passiert. Bei einigen gefällt uns die „Ursachenzuschreibung“ besser als bei anderen. Sprechen diese uns an, dann sind wir oft auf derselben Wellenlänge. Ein Grund für eine Bindung für viele von uns.

Umgang mit Konflikten

Wir schauen, wie der Partner streitet. Das Ding hat sogar einen Namen. Wir beachten, ob die Streitkultur des anderen zu uns passt. Oft wird dann gesagt: „Es geht nicht mit ihm, aber es geht auch nicht ohne ihn“. Es stimmt alles, nur Streiten geht nicht. Solch eine Bindung ist kein Zuckerschlecken.

Es gibt noch weitere Gründe, warum du genau mit dem Partner eine Beziehung eingehst. Das kann das Aussehen sein oder auch ganz andere Gründe.

Halten wird eine Beziehung ohne diese vier Stützen meist nur kurz.
Diese vier Gründe können auch als Stärke für die Beziehung gesehen werden. Eine liebende Beziehung macht das Paar: Welches sich um die Leidenschaft kümmert, die Freundschaft erhält, Einsatz zeigt, an seinem Attributionsstil arbeitet und an dem Umgang mit Konflikten trainiert. Diese Gründe sollten wir nicht ignorieren, sondern stets vor Augen halten in einer guten Beziehung.

Die vier Gründe sind:

Liebe

– Einsatz

Attributionsstil

– Umgang mit Konflikten.

Warum liebst du deinen Schatz und aus welchen Gründen kamt ihr zusammen? Schreibe gern in den Kommentar.

Kultur

Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Advertismentspot_img

Instagram

Folge uns bei Instagram

Highlights